Gut Ding will Weile haben…

…sagt mein Herrchen immer. Dennoch finde ich es natürlich nicht in Ordnung, daß er immer sooooo lange trödelt, wenn’s von meinen Erfolgen zu berichten gilt. Natürlich (!!!) habe ich meine BH-Prüfung (was sonst als “Begleit-Hund”-Prüfung soll das schon heißen?) bestanden. Herrchen war, wen wundert’s, extrem nervös, als er sich bei Carsten Anders, unserem Prüfer, vorstellte. Daß er mich dazu mitgenommen hat, find ich schon toll…

…na egal, ich flachse ihn jetzt. Das macht er mit mir ja auch oft genug. Zum Beispiel hat er mich im Glauben gelassen, er hätte die Beißwurst parat, als wir auf den Platz zur Prüfung marschiert sind. Bitte gestatten Sie mir im Nachhinein leichte Zweifel. Während der ganzen 20 Minuten habe ich meine Belohnung kein einziges Mal gesehen! Ist das etwa die feine englische Boxerart? Hei, nur wegen der Beißwurst gehe ich so motiviert mit meinem Herrchen auf den Übungsplatz. Und dann trickst er mich so aus!?

Na ja, egal, er hat gemeint, zusammen mit Akito vom Alsterkrug und seinem Frauchen Sünje (unsere Partner bei der BH-Prüfung) ginge er jedesmal wieder in eine neue Prüfung. Im April wäre das dann soweit. Und dann wird’s wirklich ernst: VPG1 (Herrchen nervt schon wieder: Er meint, VPG bedeute “Vielseitigkeits-Prüfung-Gebrauchshunde, Stufe 1 – mir ist das ziemlich schnurzpiepegal) ist im April 2008 angesagt. Fährtenarbeit (“Fein, such, fein, such…” – was für eindeutige Befehle, oder?), Unterordnung (Herrchen ordnet sich schon ganz gut unter…) und Schutzdienst (dieser Typ mit seinem gepolsterten Arm schmeckt echt gut) üben wir zur Zeit.

Aber wehe, Herrchen trickst mich mit nicht vorhandener Beißwurst wieder aus! Dann überlege ich mir ganz ernsthaft, ob ich ihm mal ein Hundebein stelle. Die Adresse von Frank Elstner (“Verstehen Sie Spaß?”) hab ich vorsorglich schon recherchiert. Wir lachen uns krank – NACHDEM ich meine VPG1 bestanden habe.

Wau…

…Ihr Arthos von der Ewigen Treu.